Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Die Volkshochschulen in Sachsen

© 2019 DVV / MSB-FILMS / Leon Greiner

Fachtagung: Blick zurück nach vorn. Überlegungen zur Zukunft der Volkshochschule


Die vielfältigen Veränderungen im Erscheinungsbild der Volkshochschule(n) widerspiegeln die Ereignisse und gesellschaftlichen Herausforderungen eines ganzen Jahrhunderts. Darüber hinaus werden Entwicklung und Prosperität jeder einzelnen Einrichtung von den jeweiligen Standortfaktoren geprägt - maßgeblich von den vor Ort vorhandenen Ressourcen.
Vor diesem Hintergrund - und nicht erst anlässlich ihres einhundertjährigen Bestehens - drängt sich im Blick auf das Selbstverständnis der Volkshochschule(n) die Überlegung auf, ob insbesondere äußere Zwänge Charakter und Profil der Institution(en) soweit überformt und verändert haben, dass ihre eigentlichen Leitideen darüber verloren gingen.
Zugespitzt formuliert: Hat Volkshochschule auf Grund diverser Transformationsprozesse - nahezu unbemerkt - ihr "Eigentliches" eingebüßt?
Um dieses gegebenenfalls wiederzugewinnen (oder neu zu bestimmen), soll im Rahmen dieser Tagung der Frage nachgegangen werden, welche Vorstellungen und Intentionen ursprünglich zur Gründung der Volkshochschule(n) geführt haben - und welche Ziele Träger, Leitungen und Kollegien heute mit ihrer Arbeit verfolgen.
Inwieweit hat sich Volkshochschule beispielsweise von der Idee der "Bildung für alle" entfernt? Und wo trägt sie als "Kind der Aufklärung" gegenwärtig noch zur Aufklärung bei?

Die Fachtagung bietet Gelegenheit, sich mit diesen und ähnlichen Fragen dialogisch auseinanderzusetzen:
Impulse namhafter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler rufen (Ideen-) Geschichte fundiert in Erinnerung - Workshops (nach jedem Referat) bieten Raum, das Gehörte vor dem Hintergrund der eigenen Berufspraxis und Erfahrung kritisch zu reflektieren. Dabei soll der gemeinsame "Blick zurück nach vorn" der erwachsenenpädagogischen Praxis konkrete Zukunfts-Perspektiven eröffnen.

Als Impulsgeber und Gesprächspartner kommen Prof. Dr. Wiltrud Gieseke, Prof. Dr. Bernd Käpplinger, Prof. Dr. Elisabeth Meilhammer, Prof. Dr. Erich Schäfer und Prof. Dr. Josef Schrader.
ab Donnerstag, 28.11.2019, 08:30 Uhr
Dozentin/Dozent Dozententeam
Prof. Dr. Elisabeth Meilhammer
Prof. Dr. Josef Schrader
Zeitraum/Dauer 2019-11-28T08:30:00 2 Tage, 28.11.2019–29.11.2019
Pausen nach Absprache
Ort VHS Dresden e.V.
Annenstraße 10
01067 Dresden
Entgelt 45,00 €
Plätze noch genügend Plätze frei max. Teilnehmerzahl: 100
Kursnummer 19H-7F111K
Dokumente

Kontakt

Bei Nachfragen zu unseren Fortbildungen können Sie uns gern kontaktieren:

Sächsischer Volkshochschulverband e.V.
Bergstraße 61, 09113 Chemnitz
Telefon: +49 371 35427-50
E-Mail: info@vhs-sachsen.de

Wir akzeptieren die Bildungsprämie


Einige unserer Fortbildungsveranstaltungen können Sie mit der Bildungsprämie bezuschussen lassen. Weitere Informationen und Beratungsstellen gibt es hier.

Unser Fortbildungsprogramm entsteht mit freundlicher Unterstützung von

telc GmbH

Kontakt

Sächsischer Volkshochschulverband e.V.
Bergstraße 61
D - 09113 Chemnitz
Telefon +49 371 35427 -50
Fax +49 371 35427 -55

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch
Steuermittel auf der Grundlage des von den
Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.