Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Die Volkshochschulen in Sachsen

Sprachen lernen ohne Vokabeln pauken und Grammatik - Geht das?

Tagesseminar gehirn-gerechtes Sprachenlernen in Beruf und Praxis


Fremdsprachen lernen ist leicht, denn auf die Methode kommt es an! In diesem Seminar wird den Teilnehmenden gezeigt, wie die Birkenbihl-Sprachlern-Methode funktioniert und wie sie sie als Dozent oder Selbstlerner beruflich und privat einsetzen können. Anhand vieler praktischer Übungen und konkreter Beispiele aus dem Praxisalltag erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen:

- Gehirngerecht Sprachen lernen und lehren - wie funktioniert das?
- Wie funktionieren die 4 Schritte der Birkenbihl-Sprachlern-Methode?
- Welche Lernwerkzeuge zum Sprachen lernen können genutzt werden?
- Wie können Selbstlerner vorgehen?
- Wie macht Sprachen lernen Spaß und Freude?


Anmeldung und Beratung direkt in der vhs Dresden mit der Kursnummer 20F 42104 unter www.vhs-dresden.de oder 0351 / 25440-30.
Ein Angebot der vhs Dresden. Hier anmelden.
Samstag, 06.06.2020
09:00–17:00 Uhr
Dozentin/Dozent Jacqueline Pentrack Sprach Coach, Trainerin gehirn-gerechtes Lernen
Zeitraum/Dauer 2020-06-06T09:00:00 06.06.2020 09:00–17:00 Uhr
Ort VHS Dresden e.V., Standort Gorbitz
Helbigsdorfer Weg 1
01169 Dresden
Entgelt 87,00 €
Plätze noch genügend Plätze frei max. Teilnehmerzahl: 20
Kursnummer 20F-4F061F

Kontakt

Bei Nachfragen zu unseren Fortbildungen können Sie uns gern kontaktieren:

Sächsischer Volkshochschulverband e.V.
Bergstraße 61, 09113 Chemnitz
Telefon: +49 371 35427-50
E-Mail: info@vhs-sachsen.de

Wir akzeptieren die Bildungsprämie


Einige unserer Fortbildungsveranstaltungen können Sie mit der Bildungsprämie bezuschussen lassen. Weitere Informationen und Beratungsstellen gibt es hier.

Unser Fortbildungsprogramm entsteht mit freundlicher Unterstützung von

telc GmbH

Kontakt

Sächsischer Volkshochschulverband e.V.
Bergstraße 61
D - 09113 Chemnitz
Telefon +49 371 35427 -50
Fax +49 371 35427 -55

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch
Steuermittel auf der Grundlage des von den
Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.