Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Die Volkshochschulen in Sachsen

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge fördert Deutsch lernen online mit dem vhs-Lernportal


Bonn/Nürnberg. Wegen der Covid19-Pandemie pausiert derzeit der Präsenzkursbetrieb an Volkshochschulen und in anderen Bildungseinrichtungen. Dies betrifft auch die Integrations- und Berufssprachkurse für Zugewanderte. Um den Lernfortschritt der Teilnehmenden zu erhalten, fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) ab sofort für die Dauer von bis zu drei Monaten Online-Tutorien zum Deutsch lernen. Mit Hilfe des vhs-Lernportals (www.vhs-lernportal.de), der kostenlosen Lernplattform des Deutschen Volkshochschul-Verbands, können Dozentinnen und Dozenten der Bildungsträger Lernende in Integrationskursen online betreuen.

„Der Bundesregierung ist es wichtig, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Sprachkenntnisse festigen und das bereits Gelernte nicht verloren geht. Mit dem vhs-Lernportal steht ihnen eine erprobte und anerkannte Lernplattform zur Verfügung, mit der sie die Wartezeit bis zur regulären Fortführung der Kurse sinnvoll nutzen können“, betont Uta Saumweber-Meyer, Leiterin der Abteilung „Integration und gesellschaftlicher Zusammenhalt“ beim BAMF.

Das vhs-Lernportal wurde mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt. Die Online-Kurse auf der Plattform orientieren sich am Rahmencurriculum des Integrationskurses und sind vom BAMF als bislang einziges digitales Lehrwerk zugelassen. Lehrkräften steht im vhs-Lernportal eine eigene Nutzeroberfläche zur Verfügung. Sie können Lerngruppen anlegen, die Lernaktivitäten ihrer Teilnehmenden beobachten und Übungen individuell oder gruppenbezogen zuweisen. Da das vhs-Lernportal für die Nutzung auf Smartphones optimiert ist, können die Lernenden ihre eigenen Geräte verwenden.

„Als Betreiber des vhs-Lernportals freuen wir uns, wenn viele Menschen von unseren digitalen Angeboten profitieren können“, sagt Gundula Frieling, stellvertretende Direktorin des Volkshochschul-Verbands, und ergänzt: „Für die Lehrkräfte bietet die Förderung durch das BAMF eine Möglichkeit, einen Teil ihres Unterrichtsausfalls zu kompensieren.“ Um die rund 900 Volkshochschulen und alle weiteren Bildungsträger bei der vorübergehenden Umstellung ihres Unterrichts auf E-Learning zu unterstützen, bietet der Verband kostenlose Online-Schulungen für Lehrkräfte an.

Die aktuell unterbrochenen Berufssprachkurse sollen, so der Wunsch des BAMF, möglichst in virtuellen Klassenzimmern fortgeführt werden. Zusätzlich können aber auch in den Berufssprachkursen  Online-Tutorien mit dem Lernportal gefördert werden.

Das BAMF hat die Träger der Integrations- und Berufssprachkurse bereits über die Möglichkeiten der virtuellen Klassenzimmer im vhs-Lernportal informiert.

Weitere Informationen: https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/Integrationskurse/Kurstraeger/Traegerrundschreiben/2020/traegerrundschreiben-09_20200330.html

 

Pressekontakt:

Deutscher Volkshochschul-Verband e. V. Celia Sokolowsky Projektleiterin vhs-Lernportal – Deutsch lernen Tel. 0049 228 97569 151 sokolowsky@dvv-vhs.de


Kontakt

Sächsischer Volkshochschulverband e.V.
Bergstraße 61
D - 09113 Chemnitz
Telefon +49 371 35427 -50
Fax +49 371 35427 -55

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch
Steuermittel auf der Grundlage des von den
Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.