Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Die Volkshochschulen in Sachsen

Ihr Zugang zum internen Bereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein.

Kennwort vergessen?

Noch kein Mitglied? Jetzt neu registrieren.

Anzeige vhs to go

Erweiterte Lernwelten

Die "Erweiterten Lernwelten" (ELW) sind die Grundlage für neue Lehr- und Lernsettings innerhalb der deutschen Volkshochschulen.

Das Konzept stellt konsequent die Lernenden in den Mittelpunkt. Erweiterte Lernwelten heißt, analoge und digitale Tools für das Lernen sinnvoll miteinander zu kombinieren. Je nach Anlass und Bedürfnis können verschiedene Methoden, Tools und Formate zum Einsatz kommen.

Ein gutes Beispiel dafür liefert das kaufmännische Blended Learning Format "Xpert Businiess LernNetz"

Startschuss für die vhs.cloud

Die deutschen Volkshochschulen haben jetzt eine eigene digitale Lern- und Arbeitsplattform: vhs.cloud.

Die vhs.cloud bietet Volkshochschulen viele Möglichkeiten, Arbeitsprozesse digital zu gestalten, Kurse um Online-Komponenten zu ergänzen oder auch Blended Learning oder reines Online-Lernen (Webinare) zu verwirklichen. Schließlich können Volkshochschulen sich bundesweit oder innerhalb ihrer Landesverbände vernetzen. Mit der vhs.cloud haben die deutschen Volkshochschulen eine gemeinsame Basis, um Erweiterte Lernwelten zu realisieren. Die ersten Volkshochschulen in Deutschland haben die Beta-Version jetzt im Einsatz.

zur vhs.cloud

Digitale Teilhabe ermöglichen!

Digitale Medien durchdringen mittlerweile praktisch alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft und prägen zunehmend unseren privaten und beruflichen Alltag. Medienkompetenz, d.h. die Fähigkeit zum sicheren Umgang mit digitalen Medien und zur kritischen Reflexion ihrer Nutzung, ist somit zu einer wesentlichen Voraussetzung gesellschaftlicher Teilhabe geworden. Auftrag und Anspruch der Volkshochschulen ist es, allen Menschen die Chance auf Teilhabe und aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Wandels zu ermöglichen und Lernende dabei zu unterstützen, sich Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien und neuen Technologien anzueignen.
Daher zielt die Strategie der „Erweiterten Lernwelten“ darauf ab, Angebote des Lernens mit und über digitale Medien in der Breite und dauerhaft an allen Volkshochschulen zu verankern.

Unter diesem Motto "Digitale Teilhabe für Alle!" fand im Juni 2016 der Deutsche Volkshochschultag in Berlin mit 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt.

Aus dem Strategiepapier des Deutschen Volkshochschul-Verbandes:

„Erweiterte Lernwelten“ (ELW) steht für ein Gesamtkonzept, eine grundlegende Strategie, wie Lehre und Lernen in Volkshochschulen in Zukunft aussehen wird. Gesellschaftliches und privates Leben sowie Arbeit und Bildung erfahren durch die Digitalisierung und Technologisierung tiefe Einschnitte. Das sinnvolle Gestalten von Lehr-/Lernsettings und der souveräne Umgang mit den Möglichkeiten einer digitalisierten Welt sind die Säulen in der Umsetzung der Erweiterten Lernwelten.

ELW ist keine digitale Strategie, es ist vielmehr eine Strategie, wie Lehre und Lernen, wie selbstverantwortliches Handeln und Gestalten in einer digitalen Gesellschaft aussehen sollen. Dies bedeutet, herkömmliche, gut funktionierende und erprobte Lehr-/Lernsettings sinnvoll um digitale Instrumente zu ergänzen, so dass Lernende besser lernen können.

 

 

Partner

Kontakt

Sächsischer Volkshochschulverband e.V.
Bergstraße 61
D - 09113 Chemnitz

Telefon +49 371 35427 -50
Fax +49 371 35427 -55